Jun.-Prof. Annette Andrieu-Brunsen erhält Zsigmondy Stipendium der Kolloidgesellschaft

© Copyright: Jan Michael Hosan, Hessen schafft Wissen

31.10.2017

Jun.-Prof. Annette Andrieu-Brunsen erhält Zsigmondy Stipendium der Kolloidgesellschaft

Jun.-Prof. Annette Andrieu-Brunsen wurde am 10. Oktober im Rahmen der Kolloidtagung an der TU-München das Zsigmondy Stipendium der Kolloidgesellschaft für ihre Arbeiten zu polymerfunktionalisierten Nanoporen verliehen. Zudem wurde Frau Andrieu-Brunsen Mitglied des Vorstandsrates der Kolloidgesellschaft.

Übergabe der Urkunde durch Prof. Walther Richtering. Fotos: Wenzel Schürmann, Technische Universität München
Übergabe der Urkunde durch Prof. Walther Richtering. Fotos: Wenzel Schürmann, Technische Universität München

Die Kolloidgesellschaft wurde 1922 gegründet und gehört somit zu den ältesten Wissenschaftsgesellschaften in Deutschland. Die diesjährige Kolloidtagung versammelte 150 Wissenschaftler zum zentralen Thema „multiresponsiver Systeme“. Neben sieben eingeladenen Sprechern aus Japan, Kanada, Griechenland und den Niederlanden, zeigten 42 Vorträge in drei parallelen Sessions Fortschritte im Kontext multiresponsiver Systeme und der Kolloidforschung.

zur Liste